• home1

  • home2

  • home3

Privatverkäufer

Privatverkäufer aufgepasst!

Beim Verkauf einer Immobilie geht es um viel Geld. Um Ihr Geld. Die Chance auf Gewinn und das Risiko eines Vermögensverlustes liegen eng beieinander.

Sie möchten Ihre Immobilie ohne die Einschaltung eines Immobilienfachmanns verkaufen?

Dann heißt es zunächst den richten Verkaufspreis zu finden.
Ihre eigenen Wände sind Ihnen fest ans Herz gewachsen. Sie haben im Laufe der Jahre viel investiert. Ihre Kinder sind hier groß geworden und einen Teil Ihres Lebens haben Sie hier verbracht.
Machen Sie sich bewusst: Sie haben zu Ihrer Immobilie ein sehr persönliches Verhältnis und dies könnte Sie bei der Festlegung des Preises beeinflussen.

Aber wie schätzt man den Wert einer Immobilie richtig ein? Über einen Vergleich mit anderen Angeboten gelangen Sie z.B. zu einem Durchschnittspreis. Aber schließlich ist die eigene Immobilie etwas ganz Besonderes. Gar nicht zu vergleichen mit anderen – und deshalb wollen Sie mehr.

Experten-Tipps zur Wertermittlung:

Die reale Einschätzung des Preises, der sich auf dem Markt behaupten kann, ist das A und O bei der Vermarktung. Dies ist keine Sache des Gefühls, sondern eine aufwändige Vergleichsanalyse und die Berücksichtigung aktueller Markttendenzen. Recherchieren Sie im Internet und in den Zeitungen, wie viele ähnliche Immobilien zurzeit angeboten werden. Beachten Sie auch: Bei einer Wohnung mit 110 Quadratmetern „konkurrieren“ Sie genauso mit Reihenhäusern und Doppelhaushälften. Machen Sie eine Liste der Vor- und Nachteile Ihrer Immobilie. Überlegen Sie, dass ein Nachteil (kleine Küche) für eine andere Zielgruppe ein Vorteil sein kann (z.B. Single). Legen Sie so Ihre „Zielgruppe“ fest: Für wen ist das Objekt ideal? Eine Wohnung im zweiten Stock ohne Fahrstuhl ist nicht geeignet für die „Generation gelebte Erfahrung“, also Menschen über 50 Jahre.
Bedenken Sie bei Ihrem Ergebnis: der marktgerechte Preis ist die wichtigste Voraussetzung bei der effizienten Vermarktung Ihrer Immobilie.

Machen Sie die Immobilie hübsch

Kleine Reparaturen, ein frisch bepflanzter und gestrichener Balkon, ein strahlender Eingangsbereich … ein Eimer Farbe kann hier bereits Wunder wirken.

Perfekte Fotos

sind ein Muss! Wichtig ist auch eine gute Ausleuchtung und natürlich, dass die Fotos gestochen scharf sind.

Auch als Privat-Verkäufer

sollten Sie ein Exposé haben. Hier findet der Interessent
alle wichtigen Informationen auf einen Blick und ein Exposé spart Ihnen so manche Besichtigung mit Interessenten, die eigentlich etwas ganz anderes suchen.
Besichtigungstermin vorbereiten
Entpersonalisieren Sie Ihre Wohnräume. Das fängt beim
Austausch gebrauchter Zahnbürsten im Bad an und hört beim Wegpacken allzu persönlicher Dinge auf. Bei leeren Wohnungen: Möblieren Sie den ein oder anderen Raum ein wenig. Leere spricht niemanden an! DieAutomobil-Industrie macht es uns vor. Gebrauchte Autos erhalten den Duft eines Neuwagens. Beduften Sie die Wohnung! Auch hierfür gibt es spezielle Düfte.
Selbstverständlich ist lüften, Sie können aber auch Kaffee kochen oder Kuchen backen … Und sorgen Sie bitte für Licht, Licht, Licht.
Und dann lassen Sie Ihre Interessenten alleine „mit seinem künftigen Zuhause flirten“.

So viel Arbeit

… für das bisschen Verkauf? Zugegeben, möchte man es richtig machen, dann bedeutet dies Aufwand! Aber die Entscheidung für oder gegen das neue Zuhause ist vor allem ein Bauchgefühl. Gelingt es Ihnen nicht, beim ersten Kontakt mit Ihrem Interessenten, dies aufzubauen , dann haben Sie in der Regel keine zweite Chance!

Und noch ein in Tipp für Privatanbieter:

Jeder Besichtigungstermin ist ein BlindDate!
Sollten Sie sich für einen Privatverkauf entscheiden, lassen Sie nicht JEDEN ungeprüft in Ihr Haus, seien Sie grundsätzlich zu Zweit und lassen Sie sich möglichst den Personalausweis zeigen!
Unsere Broschüre für Privatverkäufer senden wir Ihnen gerne kostenfrei zu oder vereinbaren Sei einen Termin für die Immobiliensprechstunde.

Gut beraten ist halb verkauft!

Privatverkäufer möchten wir mit dem Angebot einer kostenfreien Wertermittlung unsere Kompetenz und das Wissen eines sachkundigen Marktbeobachters zur Verfügung stellen.